Archivi categoria: pronomi

IL PRONOME POSSESSIVO

DAS POSSESSIVPRONOMEN

IL PRONOME POSSESSIVO

 

Das Possessivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort) gibt, wie der Name sagt, ein Besitzverhältnis an. Normalerweise steht es als Begleiter des Substantivs, es kommt aber auch als Stellvertreter vor:

Il pronome possessivo normalmente accompagna il sostantivo, ma può anche sostituirlo.

  • Mein Fahrrad ist gelb. (Begleitung=accompagnamento) à La mia bicicletta è gialla.
  • Draußen stehen viele Autos. Meines ist das kleinste. (Stellvertretung=sostituzione)

Die Formen des Possessivpronomen ergeben sich aus den drei Personen:

Le forme del pronome possessivo si ricavano dai tre generi:

1.Person 2.Person 3.Person
Singular mein dein sein, ihr, sein, Ihr
Plural unser euer ihr, Ihr

 

Wie man sieht, unterscheidet das Possessivpronomen nur in der dritten Person Singular nach Geschlecht. Die 3.Person Plural dient als (teilweise veraltete) Höflichkeitsform:

Come si può notare, il pronome possessivo distingue solo nella terza persona singolare il genere. La terza persona plurale si usa per la forma di cortesia:

  • Ihr ergebener…
  • Grüßen Sie Ihre Frau!

 

 

Die Deklination richtet sich nach dem Substantiv. Für mein lautet sie:

Si declina in base ai sostantivi. Per il pronome possessivo mein è:

Maskulinum Femininum Neutrum
SingularNominativ mein Traum (il mio sogno) meine Hand (la mia mano) mein Haus (la mia casa)
Genitiv meines Traum(e)s meiner Hand meines Hauses
Dativ meinem Traum meiner Hand meinem Haus(e)
Akkusativ meinen Traum meine Hand meine Häuser
PluralNominativ meine Träume meine Hände meine Häuser
Genitiv meiner Träume meiner Hände meiner Häuser
Dativ meinen Träumen meinen Händen meinen Häusern
Akkusativ meine Träume meine Hände meine Häuser

 

 

Bei unser (nostro) und euer (vostro) gibt es Doppelformen mit und ohne -e-:

Unser e euer hanno una doppia forma con o senza -e-:

unseres/unsers                                           unserer/unsrer                   unsere/unsre

unserem, unserm oder unsrem             unseren/unsern oder unsren

euer/eurer                                                   eueren/euren

 

Man muss in diesen Fällen nach den Satzrhythmus entscheiden, ob die volle oder knappe Form besser klingt. Ein Kriterium der Entscheidung liegt im Umfang der Substantivgruppe, zu der das Possessivpronomen gehört. Bei stark ausgebauter Substantivgruppe gilt eher:

In questi casi si deve decidere in base al ritmo della frase:

  • In Anwesenheit unseres verehrten Herr Vorsitzenden ist…

Bei kleinerer Substantivgruppe steht dagegen meist die vollständige Version:

  • Der Vater unserer Gäste ist…