Sacher Torte nach Originalrezept aus dem Sacher Kochbuch

2 Modulo di pasticceria

Sachertorte_DSC03027

Was ist eine Sachertorte?

Die Sacher Torte ist eine Spezialität aus Wien. Die Torte steht im Register der Traditionellen Lebensmittel und wurde 1832 von Franz Sacher für die Gästen des Fürsten Metternich kreiert.  Franz Sachers ältester Sohn Eduard absolvierte eine Ausbildung beim k.u.k. Hofzuckerbäcker Demel und gab der Torte die heutige Form. Ab 1876 kann man die Sacher Torte nicht nur bei Demel sondern auch im Hotel Sacher kosten.

La Torta Sacher è una specialità viennese. La torta è registrata nel Register der Traditionellen Lebensmittel  (il registro dei prodotti alimentari tradizionali austriaci) e venne creata de Franz Sacher per gli ospiti del principe Metternich  nel 1932. Il figlio maggiore di Franz Sacher, Eduard, svolse il suo apprendistato nella pasticceria di corte Demel e diede alla torta la forma attuale. Dal 1876 si può assaporare la Sachertorte sia da Demel che all’Hotel Sacher.

 Eine Sacher Torte besteht aus zwei Heften eines Schokoladentortenbodens, der aus einer schweren Schokoladenmasse (auch Sachermasse genannt) hergestellt wird und mit Aprikosenkonfitüre gefüllt (aprikotiert) und überzogen wird.  Zuletzt wird auf die ganze Torte der Schokoladenglasur aufgebracht.

La Sachertorte è composta da due metà di un Pan di Spagna al cioccolato – quindi non al cacao, realizzato cioè con una massa al cioccolato pesante -, ripieno e ricoperto da confettura di albicocca. Infine viene versata su tutta la torta la glassa al cioccolato.

Serviert wird sie Sachertorte mit einem Klacks Schlagobers .

 La Sacher viene servita con panna montata.

Zutaten für eine Springform mit 22 – 24 cm Durchmesser

  • 140 g zimmerwarme Butter (burro a temperatura ambiente)
  • 110 g Staubzucker (zucchero a velo)
  • ausgekratztes Mark von ½ Vanilleschote (polpa di  ½  baccello di vaniglia)
  • 6 Eidotter (tuorli)
  • 6 Eiklar (albumi)
  • 130 g Speiseschokolade (tavoletta di cioccolata)
  • 110 g Kristallzucker
  • 140 g glattes Mehl
  • ca. 200 g Aprikosenkonfitüre (Öst.: Marillenmarmelade)
  • Butter und Mehl für die Form
  • Sahne für die Garnitur

 

Für die Schokoladenglasur

  • 200 g Kristallzucker
  • 125 ml Wasser
  • 150 g Schokolade

Zubereitung

Weiche Butter mit Staubzucker und Vanillemark cremig rühren. Nach und nach die Eidotter einrühren und zu einer dickschaumigen Masse schlagen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und dann in die Masse unterrühren. Eiklar mit Zucker steif schlagen. Diesen auf die Masse häufen, das Mehl darüber sieben und mit einem Kochlöffel unterheben.

Mescolare il burro ammorbidito a pomata, con lo zucchero a velo e la polpa di vaniglia (raschiata dall’interno del baccello di vaniglia) fino a rendere la massa cremosa. Man a mano vengono aggiunti i tuorli delle uova e si continua a sbattere fino ad ottenere una massa schiumosa. Sciogliere la tavoletta di cioccolato a bagnomaria e poi aggiungere alla massa. Montare a neve gli albumi con lo zucchero. Versare gli albumi montati a neve sulla massa e setacciarvi sopra la farina, mescolare con un cucchiaio di legno con un movimento delicato dal basso verso l’alto.

Die Masse in der Springform einfüllen, glatt streichen und im  vorgeheizten Backrohr ca. eine Stunde bei 170 °C backen. Während der ersten 10-15 Minuten die Backrohrtür einen Spalt offen lassen. Die Torte ist fertig gebacken, wenn ein zarter Druck mit dem Finger sanft erwidert wird.

Versare la massa nella forma, lisciare e mettere nel forno preriscaldato per circa un’ora a 170° C. Durante i primi 10-15 minuti lasciare uno spiraglio della porta del forno aperto. La torta è pronta, quando dopo una lieve pressione on il dito il dolce ritorna al livello precedente.

Auskühlen lassen. Nach ca. 20 Minuten Papier abnehmen, umdrehen und noch in der Form gänzlich erkalten lassen.  Aus der Form nehmen und mit einem Messer waagrecht teilen. Die leicht erwärmte Konfitüre glatt rühren, auf beide Tortenböden streichen und diese wieder zusammensetzen. An den Außenseiten mit der Marillenmarmelade (Aprikosenkonfitüre) bestreichen und leicht antrocknen lassen.

Lasciare raffreddare la torta. Dopo venti minuti circa togliere la carta forno, girare e lasciare raffreddare totalmente all’interno della forma. Estrarla dalla forma e tagliare orizzontalmente in due parti uguali. Mescolare la confettura riscaldata e spennellarla sulle due parti di dolce, “riassemblare” la torta. Spennellare l’intera torta con la confettura e lasciare rapprendere.

Für die Glasur Zucker und Wasser 5-6 Minuten aufkochen, dann abkühlen lassen. Schokolade im Wasserbad schmelzen, nach und nach mit der Zuckerlösung zu einer dickflüssigen, glatten Glasur verrühren. Lippenwarme Glasur in einem Zug über die Torte gießen und mit möglichst wenigen Strichen glatt verstreichen. Trocknen lassen. Fertig.

Bollire acqua e zucchero per cinque o sei minuti, dopodiché la glassa va lasciata raffreddare. Sciogliere il cioccolato a bagnomaria, mescolare aggiungendo a poco a poco la soluzione di zucchero fino a ottenere una glassa compatta e lucida. Versare la glassa tiepida e stenderla possibilmente in poche mosse. Lasciare asciugare. Pronta.

Mit Schlagobers d.h. Sahne servieren.

Servire con panna.

Sacher Torte nach Originalrezept aus dem Sacher Kochbuchultima modifica: 2015-03-15T12:33:31+01:00da germanoartusi
Reposta per primo quest’articolo

Lascia un commento